Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2018 angezeigt.

Katzenklo

Katzenklo, Katzenklo ein großes Thema!


Was die Reinlichkeit betrifft, sieht das jede Katze oder auch der Halter anders. Hier gehen die Meinungen beider Parteien meist auseinander. Jede Katze,  hat ihre individuellen Ansprüche an ihr stilles Örtchen. Meist wird erst darüber nachgedacht, wenn das Thema Unsauberkeit im Raum steht. Hier mal einige grundlegende Tipps.


Stubenreinheit In der Regel werden verunreinigte K-Klo ignoriert. Ihr Stubentiger wird sich einen „Ausweichort“ suchen sei es der Flokati im Wohnzimmer, der Badteppich oder auch unmittelbar vor/neben dem K-Klo. Egal wie es die Katze sieht, sie sucht sich einen anderen Ort um sich zu erleichtern.   Die Mensch /Katzenbeziehung ist gestört.

Grundliegend sollten Sie einiges Beachten!
Achten Sie auf Qualität der Streu. Reinigen Sie den Sand mindestens 2-mal täglich von den Klumpen und den Häufchen. Katzenstreu sollte nicht stauben. Es sollte frei von Düften sein, die die empfindliche Nase der Katze irritieren. Es sollte gut Klumpe…

Schnurrt die Katz, freut sich der Mensch!

Schnurrt die Katz, freut sich der Mensch! Kaum auf der Welt ist das Erste was ein kleine Kitten hört und spürt, das beruhigende Schnurren der Mutterkatze. Ein Katzenkind kommt zwar blind und taub auf die Welt, allerdings sobald es etwas hört, ist es das Erste, dieses wohlige Schnurren der Mutter. Die Kleinen spüren auch das Vibrieren des Körpers ihrer Mama, denn der „Motor“ läuft fast den ganzen Tag. Es ist für die Kätzchen ein Zeichen „Hier ist alles Okay, denn ich bin da“! Wie weiß die Mama, dass alles gut ist, mit den Babys? Genau, dass erste was die Kleinen können ist schnurren! Sie machen es nach und sagen ihr so „Mir geht es gut“ sie kommunizieren mit ihren Geschwistern und sind so eine kleine Katzenfamilie, die wir gerne beobachten.
Hätten Sie gewusst? Großkatzen wie Tiger und Löwen können nicht Schnurren, ihnen fehlen die sonoren zum Schnurren, bei ihnen, hört es sich eher wie ein brummen an. Die Wahrscheinlichste Antwort liegt im Zungenbein. Das Zungenbein ist bei den Großkatzen …