Montag, 25. Juli 2016

Neu im Sortiment

MaxicatVit® Wild | Für Ihren kleinen Jäger

MaxicatVit® Wild enthält alles, was kleine Jäger lieben: köstliches Wildfleisch, schmackhaftes Geflügelfleisch, leckere Nudeln, knackige Zucchini, goldgelben Kürbis und unsere einzigartige Algenmischung, die den Körper in sein mineralisches Gleichgewicht bringt. Und das Beste: für diesen Genuss muss Ihre Katze nicht einmal auf die Pirsch gehen! MaxicatVit® Wild ist ein Alleinfutter mit ausschließlich lebensmitteltauglichen Zutaten, das in Deutschland hergestellt und schonend kalt abgefüllt wird. Es enthält keine Aroma- und Konservierungsstoffe und keinen Zuckerzusatz. Probieren Sie auch unsere anderen Sorten für mehr Abwechslung. Fütterungsempfehlung: Eine Dose (200g) deckt den Tagesbedarf einer Katze bis 3 kg Gewicht. Bitte füttern Sie immer zimmerwarm und passen die Futtermenge an Rasse, Alter und Aktivität an.
Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse: 34 % Wild, 30 % Geflügel, 2 % Nudeln, 2 % Zucchini, 2 % Kürbis, Fleischbrühe, Algen.
Analytische Bestandteile:
Rohprotein 10,60 % | Fettgehalt 5,60 % | Rohasche 2,10 % | Rohfaser 0,50 % |
Feuchtigkeit 79,00 % | Calcium 0,40 % | Phosphor 0,25 %
Zusatzstoffe je kg:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:

Vitamin D3 - 200 I.E./kg |Vitamin E (alpha tocopherol) 25 mg/kg | Taurin 837 mg/kg
Zink als Zinksulfat, Monohydrat - 15 mg/kg |
Mangan als Mangan-(II)-sulfat, Monohydrat - 3 mg/kg
Jod als Kaliumjodid - 0,5 mg/kg
Tierische Nebenerzeugnisse:
Herz, Leber, Lunge und Magen.
Ich berate Sie gerne! http://www.apuhla.reico-vertriebspartner.com

Ernährung Teil 2)

Abwechslungsreiche Ernährung bei unseren Stubentigern hat sich bewährt. Wichtig ist, dass Sie darauf achten hochwertiges Qualitätsfutter zu verabreichen, da es weniger Magnesium enthält.



Der Wechsel zwischen Dosen- und Trockenfutter wären optimal. Achten Sie beim Dosenfutter kauf darauf, dass es aus mindestens 70 % Fleischanteil, so wie Reis, Nudeln und Kartoffeln besteht. Eine Adulte, ausgewachsene Katze benötigt zur Vermeidung von Übergewicht etwa 200-300 Gram hochwertiges Nassfutter.
Bei Jungen- Tragenden und Säugenden Katzen, ist der Energie bedarf höher, daher sollte man hier besonders auf gesunde Katzennahrung achten. Ist die Katze schon übergewichtig, braucht sie weniger Energie- und fetthaltige Nahrung, sie sollte da für eher satt werden, hier benötigt sie sättigende Fasern und L- Carnitin, dass die körpereigenen Fettreserven mobilisiert. Häufige Krankheiten mit Übergewicht verbunden sind; Diabetes, Leberverfettung, Harnsteine und auch Hauterkrankungen/Allergien.

Trockenfutter


Die meisten Sofatiger lieben Trockenfutter, es gibt regelrechte Trockenfutter-Junkies. Auch hier sollte auf einen hohen Fleischanteil geachtet werden. Premium-Trockenfutter liegt etwas höher im Preis, der vor teil ist allerdings auch, in der Qualität erkennbar, ein schönes glänzendes Fell ist nur äußerlich. Hochwertige Trockenfuttersorten haben eine Harnstein-Prophylaxe, und halten den pH- Bereich von 6,o bis 6,5, das Immunsystem wird gestärkt, die Haarballen werden vermehrt durch den Darm abgeführt um nur eine Vorteile zu nennen. Die Kaumuskulatur muss arbeiten und der Zahnabrieb wird gefördert ebenfalls wird so das Schlingen verhindert. Nichtsdestotrotz sollte eine Katze sowohl Nass- und Trockenfutter bekommen. Als ehemalige Wüstenbewohner kommt eine Katze mit wenig Flüssigkeit aus. Ernährt sie sich nur durch Trockenfutter ist eine Harnsteinbildung vorprogrammiert. Durch die Nassfütterung evtl. sogar noch mit Wasser angereichert beugt man so mancher Krankheit vor. Trockenfutter kann sehr gut für die Beschäftigung gelangweilter Katzen eingesetzt werden.


Industriefutter hat den Vorteil, dass es für die Katze alle wichtigen Nährstoffe enthält. Hierzu zählen Mineralien und Spurenelemente, Proteine, Kohlenhydrate und Fette, Vitamine und Fasern.

Muss eine Katze Junge haben?

Mythen und Irrtümer bei Katzen Irrtum! „Für Katzen ist es besser, einmal Junge zu bekommen“.  Ist das wirklich so? Nein! Ist eine ...