Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2018 angezeigt.

Wieso, weshalb, warum macht meine Katze das?

Wieso, weshalb, warum macht meine Katze das?

Jede Katze ist etwas Besonderes, ein Unikat, eine Persönlichkeit und für jeden Halter einzigartig. Manchmal gibt es allerdings Verhalten, was für uns Menschen nicht ganz verständlich ist und gelegentlich auch für Meinungsverschiedenheiten mit unserem Sofatiger führen kann. Pfote schütteln
Katzen schütteln mit der Pfote, wenn etwas unangenehm ist. Nach dem Essen, kann es bedeuten dass es ihr nicht geschmeckt hat. Kommt sie vom stillen Örtchen, hängt wahrscheinlich ein wenig Katzensand zwischen den Zehen. Meist ist der Katze etwas unangenehm. Allerdings konnte ich bei meiner Imara beobachten, sie schüttelt auch die Pfote, wenn sie unentschlossen ist oder unsicher. Nasenstüber Ich hab Dich lieb! Du bist mein Freund! Den größten Vertrauensbeweis, den und eine Katze entgegenbringen kann ist ein Nassenküsschen. Wir geben auch guten Freunden ein Küsschen. Katzen gehen damit auf Tuchfühlung und identifizieren auch mit den Näschen Mitbewohner, neue Objek…

Entspannt zum Tierarzt Teil 2

Entspannt zum Tierarzt Teil 2-  für viele eine Reise des Grauens!
Manchmal stellt sich die Frage „Soll die 2 Katze mit“!
Dies würde unnötigen Stress für die 2 Katze bedeuten, außer sie wäre die Ruhe selbst und wirkt sich positiv auf unseren Angsthasen aus. Dies ist selten der Fall. Sind dann Beide auch noch in einer Box, erschwert dies die Behandlung.
Bei Kitten, oder Katzen die gerade frisch zusammen geführt wurden, kann dies allerdings von Vorteil sein, wenn Beide zum Doc müssen. So haben die Zwei den gleichen Geruch und müssen sich nicht aufs Neue mit dem „Kennenlernen“ beschäftigen.
Allerdings, braucht keiner Zoff in der Katzen-WG und nicht immer kann Vorhergesagt werden wie, die sonst so sanfte Katze auf die Zurückkommende reagiert. Die gesunde Katze kann aggressiv oder vor lauter Freude mit Spiel- und Tobeaufforderungen, auf die Rückkehr der kranken Katze reagieren. Die hat allerdings erst mal keinen Kopf für so was! Gönnen Sie ihr erst mal Ruhe um sich zu entspannen. Stellen Sie…

Entspannt zum Tierarzt

Entspannt zum Tierarzt Teil 1- 
für viele eine Reise des Grauens!
Durch meine Woche Tierarztpraktikum weis ich, wie stressig es für viele Katzenhafter sein kann, wenn der Gang zum Tierarzt geht! Das muss nicht sein! Mit ein wenig Fingerspitzengefühl und spielerischem Training, können Sie es sich und der Samtpfote erleichtern.
Es ist für alle Parteien nicht einfach und für den ein oder anderen eine ziemliche Herausforderung, wenn unser Tierischer Mitbewohner in die Praxis muss. Viele Fremde Menschen, der hechelnde und japsende Hund, oder was sich sonst noch im Wartezimmer tummelt. Für die Katze, die in ihrer Box eingesperrt ist, stellt dies Stress pur dar.
Bleiben Sie die Ruhe selbst! Leichter gesagt wie getan. Zeigt unsere Samtpfote Anzeichen von Krankheit, sind wir voller Anspannung und Sorge. Bedenken Sie, diese Anspannung überträgt sich auf das Tier, denn Miez meint, es muss was Schlimmes passieren, sonst wäre mein Mensch nicht so nervös! Meist versucht man noch mit Lauten und beruh…